Presse - Artikel von, mit oder über uns...

Pünktlichkeit ist relativ

 

Leider versteht fast jeder unter Pünktlichkeit etwas anderes. Auch von Kulturen und Ländern in aller Welt wird sie unterschiedlich aufgefasst, nach dem Motto: andere Länder, andere Sitten. Unpünktlichkeit gilt manchmal sogar als extrem unhöflich und kann unangenehme Folgen für das anschließende Gespräch haben...

Grenzerfahrungen - Arbeiten im Ausland

 

Das Arbeiten im Ausland kann ein Sprungbrett für die Karriere sein. Im zweiten Teil der FAZ.NET-Serie werden die Britischen Inseln und Nordeuropa als Arbeitsmärkte vorgestellt. Außerdem: Wie können sich Expatriates auf einen Auslandsaufenthalt vorbereiten, und wer hilft ihnen dabei...

Reden über Gehälter: Sex? Spannend! Geld? Tabu

 

In deutschen Kneipen und Kantinen redet man über Politik, den Job, das Privatleben - nur bei einem Thema herrscht großes Schweigen: dem Gehalt. Schließlich will man weder Neid wecken noch Mitleid ernten. In anderen Ländern sind die Menschen viel entspannter.

Dresscode - Jacke wie Hose

 

Die Deutschen legen wieder mehr Wert auf stilvolle Geschäftskleidung – zum Glück: International fallen hiesige Manager mit allzu legerem Outfit bisher eher negativ auf...

China - Der Boden des Eisbergs

 

Für Manager, die nach China gehen, ist das Land oft ein großes Rätsel. Zu unterschiedlich scheinen Kultur und Sprache zu sein. Alles kein Problem, meinen dagegen die Manager-Trainer des Institut für Interkulturelles Management...

Germans would rather talk about sex than money


A dislike of social hierarchies means that Germans will avoid talking about their salaries at all costs. You can learn a lot of amazing things at work. In fact, if you share an office, a photocopy machine or a lunchroom table with someone long enough, you're bound to know almost all their secrets before too much time has passed...

 

Brasilien - Jeitinho" gehört zum Geschäft

 

Von Rolf Daufenbach. Deutschen Geschäftsreisenden fehlt der Sinn für den "kleinen Dreh", der alles möglich macht. Karneval und Sambaklänge, Zuckerhut und Copacabana sind wohl die gängigsten und freundlichsten Klischees über Brasilien....

 

Indonesien: Der neue Markt der Möglichkeiten

 

....Interkulturelle Unterschiede spielen dort eine wichtige Rolle Da ist zum Beispiel die starke Hierarchieorientierung. "Deutsche Geschäftsleute und Mitarbeiter sind gewöhnt, selbstständig und in flachen Hierarchien zu arbeiten", weiß Dr. Rolf Daufenbach,  "indonesische Vorgesetzte führen viel kleinteiliger und engmaschiger."

Chinesen kommunizieren anders

 

In einem sehr lebendigen und interaktiven Vortrag mit dem Titel „Die Vorbereitung deutscher Führungskräfte auf den Umgang mit chinesischer Ethik in Zeiten der Digitalisierung“ erläuterte Dr. Rolf Daufenbach die kulturellen Unterschiede der analogen und digitalen Kommunikation zwischen deutschen und chinesischen Geschäftspartnern.

Reden über Gehälter - Das letzte Geheimnis

 

Bei einem Thema herrscht großes Schweigen. Über das eigene Gehalt spricht man nicht. Schließlich will man weder Neid wecken...

Business-Spielregeln rund um den Globus

 

Rolf Daufenbach weiß zu berichten, dass in Indien sehr starkes hierarchisches Denken herrscht und dass die in Deutsch-land inzwischen üblichen Regeln von Part-nerschaft, Teamgeist und „Verbrüderung“ so in Indien auf keinen Fall anwendbar sind. ...

Thailand: Aber bitte mit Gefühl

 

Der südostasiatische Staat ist nicht nur Urlaubsparadies für viele Deutsche, auch die geschäftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten sind seit Langem intensiv. Es gibt viele gewachsene Strukturen, die vor allem vom einfühlsamen Miteinander profitieren...

Emirate - So erobern Manager die Herzen der Scheichs

 

Von Rolf Daufenbach: Der Armani-Anzug täuscht: in Arabien dominiert nach wie vor traditionelles Denken. Abu Dhabi hat sich in 40 Jahren vom verschlafenen Fischerdorf zum New York am Golf entwickelt...

Brasilien - Praxisratgeber Interim Management

 

Einst war Brasilien der größte Schuldner der Erde. Die Inflationsrate lag bei vier Prozent – und zwar pro Tag. Diese Zeiten sind endgültig vorbei. Brasilien ist auf dem Weg zur größten Volkswirtschaft nach China, Indien und den USA mit 265 Mio. potentiellen Konsumenten...

Warum Geld nach wie vor ein Tabuthema ist

 

Das Grenz-Echo unterhielt sich mit dem Psychologen Rolf Daufenbach darüber, wieso vielen Menschen das Reden über die eigenen Finanzen so schwer fällt. Beim Geld hört der Spaß auf« lautet eine allseits bekannte Floskel - hinter der sich jedoch auch ein Funken Wahrheit verbirgt....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inhalt: Rolf Daufenbach © Fotos: Pixabay/Creative Commons Licence